WORK – LIFE – BALANCE

Ausgeglichenheit als neues Ziel

Oder: Für ein zukunftsträchtiges Verhältnis zwischen Leben und Arbeit

Wörtlich übersetzt bedeutet „Work-Life-Balance” eigentlich nichts anderes als ein „ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit und Leben”. Es ist richtig: Es gibt ein Leben außerhalb der Arbeit. Ein inzwischen berühmter Werbe-Spruch müßte dann etwa lauten: „Arbeitest Du noch (nur?) oder lebst Du auch?”

Für […]

RATING-AGENTUREN: Mittel gegen Kinderlosigkeit?

Demographie: Von einer sich wandelnden Sichtweise

BASEL II war in den letzten Jahren für die meist nur schwach eigenfinanzierten deutschen Mittelständler ein „Schreckgespenst”. In Zusammenarbeit mit RatingAgenturen wurden die Schwachstellen in den Finanzierungsstrukturen erbarmungslos aufgedeckt – mit (kurzfristig) zumeist negativen Auswirkungen für die Kreditwürdigkeit. Aber: Selbstbewußte und vorwärtsschauende Unternehmer haben schon damals gewußt, daß man […]

KIND ALS PRODUKT

Die zu niedrige „Reproduktionsrate”

Und: Schadensersatz bei „Produktmängeln”? – Produkthaftung?

Deutschland leidet an Kindermangel:

Die „Reproduktionsrate” liegt zum Überleben mit 1,3 zu niedrig. Auch mit entsprechender Zuwanderung werden wir zu „Schrumpf-Germanen” Zudem besteht die Gefahr des „demographischen Kolonialismus” (Prof. Birg).

Ist die Reproduktionsmedizin – die assistierte Reproduktion – ein akzeptabler Ausweg? War hat Zugang? Wie […]

(WERT-)MASSTÄBE UND ORIENTIERUNGEN

Stolz auf die „säkulare” Gesellschaft

Laizität als anerkannter Wert

Wir Europäer leben in einer durch und durch säkularisierten Gesellschaft. Europa ist zutiefst durch die Trennung von Staat und Kirche geprägt, einer Trennung, die nicht nur wegen der damit verbundenen Freiheit geschätzt wird. Einige skandinavische Länder (Norwegen, Schweden) weisen zugleich den höchsten Grad an Säkularisierung und […]

MUTTER – das neue Unwort*

Dafür politically correct (PC): Bezugsperson, Elternteil und/oder Partnerin

Oder noch „präziser”: „Die Frau, die eine Zeit lang Kinder betreut”

– so die konsequente Bezeichnung auf dem Intl. Frauenkongreß in Peking.

… eine Zeit lang, damit sie sich dann (möglichst schnell) wieder ihrer eigentlichen Aufgabe widmen kann. Sie ist (denk-)notwendiger Teil jener Doppelverdiener, ohne die sich […]

LEBENSENTWÜRFE

Oder: Die bewußte, gewollte Gegensätzlichkeit

Benedikt XVI

gegen die „Diktatur des Relativismus” gegen die Banalisierung des Körpers

Daniel Cohn-Bendit (Die Grünen)

Was uns bei der „Homo-Ehe” und Fragen der sexuellen Orientierung gelungen ist, nämlich die Partei „jenseits der christlich-moralischen Werte” aufzustellen – das muß in Zukunft auch für andere Fragen, z.B. die Gentechnologie und die […]

INFANTILISIERUNG

Oder: Wo sind die Grenzen der Fremdbestimmung? Oder: Wie wird man schon zu Lebzeiten ein Engel, ein „Pillow Angel”?

Vielleicht haben Sie das Wort vom „Designer-Baby” schon gehört. Eltern, die auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen können, „bestellen” ein Kind ganz nach ihren Vorstellungen: Junge, hellhäutig, blond, mit Potenzial zum Nobelpreisträger (bei dem entsprechenden Samenspender). […]

INDIFFERENZATTACKE

Oder: Die Unschlüssigkeit als „unvermeidliche” Folge absoluter Freiheit

Die demographischen Daten sind eindeutig und ernüchternd: Wir leiden an einer „Unterjüngung”, es werden zu wenig Kinder geboren; die Geburtenrate liegt bei 1,3. Auffällig und für die Zukunft möglicherweise besonders gravierend ist zudem, daß gerade die gut ausgebildeten jungen Frauen immer weniger Kinder gebären. Sogar die Sozialdemokraten […]

GEWISSENSFREIHEIT

Reicht die bloße Berufung auf das Gewissen zur Klärung eines Problems?

Wenn Ermessensfragen zu Bekenntnis- oder Gewissensfragen stilisiert werden

Beispiel: Beteiligung katholischer Stellen an der Schwangerenkonfliktberatung

In- und außerhalb des Bundestages haben wir dieses Argument wiederholt gehört, zuletzt bei der Diskussion um die Novellierung des Stammzellenimportgesetzes: Gerade in den lebhaften, oft sehr emotional geführten Debatten […]

GENDER MAINSTREAMING

 

Man muss unterscheiden: Das biologische Geschlecht (sex), also die jeweiligen Körper mit ihren genetischen Anlagen, ihrer Anatomie und dem hormonellen Status. Und das soziale Geschlecht (gender), welches die Geschlechterrolle beschreibt, die u.a. durch Erziehung, Kultur, Konventionen, aber auch Berufswahl geprägt wird.

In Anerkennung der verschiedenen biologischen Geschlechter ist Gender Mainstreaming eine (politische) Strategie, welche […]