Gedanken zum Jahresbeginn

LEBEN VOR DEM LEBENSENDE:

Unsere Aktivitäten in ökumenischer Verantwortung

Wir bemühen uns um die erforderliche Neuausrichtung unserer Gesellschaft vom Gewissen her (HMK-Strategie). „Mehr und mehr wird bewußt, wie wichtig es ist, in miteinander geteilter Verantwortung christliche Werte und Handlungsoptionen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen” („DAS VATER UNSER” – ökumenisch, ZdK, 11/2008, S. 4). Diesem gemeinsamen […]

GOTT UND DER PREIS UNSERER FREIHEIT

„Vater, vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.”

Jesus hängt am Kreuz. Freiwillig und unschuldig erleidet er bittere Qualen. Und woran denkt er? Für wen bittet er? Für sich? Nein, er bittet für seine Peiniger! „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun”. Wer erinnert sich nicht an diese für uns […]

GLAUBE

– als „reference point” Oder: Auf der Suche nach glaubwürdigen Zeugen Oder: Die Verantwortung der Eltern

„…denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht hat, und nicht wie ihre Schriftgelehrten” so lautet der Schluß der Bergpredigt. Auf die heutige Zeit übersetzt, ist man versucht hinzuzufügen: und nicht wie einer ihrer Politiker, Intellektuellen, Priester/Bischöfe, Lehrer – […]