REPRODUKTIVE AUTONOMIE: Gibt es anerkannte Grenzen?

– warum werden die gesellschaftlichen Auswirkungen der Fortpflanzung oft ausgeblendet?

Im März 2014 hat die Büchnerpreisträgerin S. Lewitscharoff in Dresden eine Rede gehalten.Thema: „Von der Machbarkeit. Die wissenschaftliche Bestimmung über Geburt und Tod“. Nach anfänglich positiven Reaktionen haben sich in der Folgezeit vornehmlich kritische Stimmen zu Wort gemeldet. Die wegen der nicht akzeptablen Wortwahl – […]

STAMMZELLENGESETZ

Oder: Die ethische Wanderdüne

– nachlaufende/rollende Stichtagsregelung als neue Zauberformel

„Der Embryo entwickelt sich als Mensch” (BVerfG)

Was eine Wanderdüne in der Natur ist, weiß man. Aber gibt es auch ethische Wanderdünen? Die nachlaufende/rollende Stichtagsregelung könnte so eine ethische Wanderdüne sein.

Nachdenklichen Politikern, insbesondere bei den Grünen, war immer aufgefallen, daß mit dem Embryonenschutz- und […]

REPROGRAMMIERUNG

Forschung an tierischen (nicht menschlichen) embryonalen Stammzellen

– Erfolgversprechender (Heilungs-)Versuch?

Gegen die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen werden zu Recht erhebliche ethische, medizinische und rechtliche Bedenken geltend gemacht: Lebensschutz geht vor Forschungsfreiheit, d.h. keine Heilung durch Töten. Gibt es – zumindest in Teilbereichen – unbedenkliche Alternativen? Forschergruppen um Rudolf Jaenisch und Shinya Yamanaka scheint es […]

HIRNFORSCHUNG – und ihr Kind

Neurobiologie als Zukunftsfach Oder: Ihr – krankes – Kind und wirksame Hilfsmittel Oder: Ihr – gesundes — Kind und die neurokognitive Leistungssteigerung

Ihr Kind ist unaufmerksam, unkonzentriert und hat daher Schwierigkeiten in der Schule. Früher hätte man mit anstrengendem, zeitraubendem Nachhilfeunterricht „gedroht”, heute gibt es „bessere”, nicht mehr so fordernde Methoden: man nimmt bewährte neuartige […]

Die Ethik des Heilens

– und die Debatte um die Forschung mit Stammzellen

In einem hitzigen Dialog über die Fortschritte in der Medizin begegnet Ihnen Ihr Diskussionspartner mit dem Satz: „Wenn Sie diesen Weg ablehnen, nehmen Sie den Kranken eine vielversprechende Heilungschance; Sie verstoßen gegen die Ethik des Heilens“. Wie reagieren Sie auf diesen – aus Ihrer Sicht ungerechtfertigten […]